1. Passende Keywords finden
Keywords (Schlüsselworte) sind gleichzeitig Suchbegriffe, also die Begriffe die Nutzer in eine Suchmaschine eingeben, wenn sie eine Information, ein Produkt, eine Firma oder eine Dienstleistung suchen. Wichtig dabei ist, immer die Sichtweise eine Suchenden einzunehmen, also was würden Sie für Begriffe eingeben, um das zu suchen und finden, was auf Ihrer Website angeboten wird.

2. Seitentitel
(= die Zeile, die im Browserfenster oben angezeigt wird) Der Seitentitel ist auch die Zeile, die in den Suchergebnislisten für Ihre Seite angezeigt wird. daher ist es durchaus wichtig, diese Option zu nutzen.
Das Suchwort im Titel (Title-Tag) ist dabei nach wie vor einer der wichtigsten Bausteine, wobei jede Unterseite einer Website jeweils einzeln ihrem Inhalt entsprechend beschriftet sein soll. Optimalerweise sollten pro Seite nicht mehr als 2-3 Suchbegriffe (Keywords) des Seiteninhalts verwendet werden und jedes sollte aus max. 7 Worten bestehen.

Ungenutzte Chance, die Startseite nur „Home“ zu nennen:    Basics Suchmaschinenoptimierung

3. Vollständige und korrekte Beschriftung der META-Tags im Head-Bereich des Quelltextes
Das Meta-Tag „description“ ist der Text, der in den Suchergebnissen als Seitenbeschreibung angezeigt wird. Je besser bzw. aussagekräftiger dieses Snippet ist, umso größer die Chance, dass Ihre Seite angeklickt wird. Aber Vorsicht: Superlative sind zu vermeiden („Dies hier ist die tollste Seite über xy“).

4. Verwendung der wichtigsten Suchbegriffe auch im Text – aber Überfüllung vermeiden!
Auf vielen Seiten kommen die eigentlichen Schlüsselwörter kaum im Text vor! Dabei ist html-Text das einzige auf einer Seite, was eine Suchmaschine interessiert. Suchmaschinenkorrekt und optimal ist eine Keyword-Dichte von 2%, d.h. jedes Suchwort soll nicht häufiger auf einer Seite vorkommen, als 2% der gesamten Worte einer Seite. Andernfalls vermutet die Suchmaschine „Keyword-Spam“, was zur Rückstufung führt.

5. Linkpopularität und Linktext
Je mehr Links auf eine Seite verweisen, desto relevanter wird sie wohl sein, so die Interpretation einer Suchmaschine. Sorgen Sie also dafür, dass andere Seiten, die aber thematisch zu Ihrer passen sollten, per Link auf Ihre Website verweisen. Je größer und wichtiger die verweisenden Seiten sind, desto besser. Zu erreichen ist das z.B. durch manuelle Einträge in gut gegliederte Webverzeichnisse (keine Eintragungssoftware benutzen), oder machen Sie Ihre Seiten so interessant, dass große Portale über Sie berichten, oder suchen Sie Linkpartnerschaften mit Seiten ähnlichen Inhalts wie die Ihren. Optimal ist es, wenn die Links, die auf Ihre Seite verweisen Ihr wichtigstes Suchwort enthalten. Wenn Sie z.B. Brillen verkaufen, sollten Links auf Ihre Seiten auch das Wort „Brille“ enthalten. Wenn es viele Links mit dem Stichwort „Brille“ auf Ihre Seiten verweisen, nimmt eine Suchmaschine an, dass Ihre Seiten relevant für jemanden sind, der Brillen sucht. Ein relevantes Kriterium der Suchmaschinen ist allerdings nicht nur die bloße Menge an Links, sondern auch die Qualität der verlinkenden Sites.

6. Alter der Seite
Je länger Sie auf Ihrer Domain schon interessante Inhalte bereitstellen, desto besser. Die Erfahrung und Beobachtung zeigt, dass ältere (mehrere Jahre alte) Seiten, die schlecht oder kaum optimiert sind, fast immer besser ranken, als neue gut optimierte Seiten. Leider! So wird so manche neue aktuelle Site von einem Web-Dino ausgebremst.

Wenn Sie eine Neuauflage Ihrer vorhandenen Site planen, kündigen oder löschen Sie keinesfalls Ihren Domainnamen vorschnell, auch wenn die neue Site anders heißen soll. Beraten Sie sich am Besten vorher mit Ihrem Webdesigner.

7. Pflegeintensität
Als ein Kriterium im Google-Algorithmus gilt in Fachkreisen die Häufigkeit mit der eine Site bearbeitet, gepflegt, ergänzt und auf den Server hochgeladen wird. Die Suchmaschine interpretiert dies schlicht so, dass eine Seite, an der häufig gearbeitet wird, aktueller und wichtiger ist, als eine, die einmal erstellt und hochgeladen wurde.

Denken Sie daran:
JEDE Seite ist in den Suchmaschinen eine potentielle Einstiegssseite.
Es gibt also keinen Grund, alle Suchmaschinenoptimierungs-Maßnahmen nur in die Startseite hineinzustecken.


Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung